Tradition im Wandel

Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Wespennest anno 1981. Als Kneipe und Treffpunkt in der Südstadt erreichte es bald Kultstatus. Die Speisekarte, von rustikal bis erlesen, hielt für jede(n) etwas bereit; das Frühstücksbüffet war legendär.

Heute liegt der Schwerpunkt auf Catering. Die Kneipe, fürs Publikum geschlossen, kann man mieten: für private Feiern aller Art, in uriger Wespennest-Atmosphäre.